Altklau`s - Backstube      

 

Loukoumádes

Griechische Honigbällchen, ergibt ca. 40 Stück  
 
 
                  
 
Zutaten:
20  g            frische Hefe
1/4 l             lauwarme Flüssigkeit
                  (entweder reines oder mit Milch gemischtes Wasser)
250 g           Mehl
1   P            Salz
150g- 200 g  flüssiger heller Honig
                  gemahlener Zimt
100 g           fein gehackte Walnusskerne
 

Zubereitung

Die Hefe in der Hälfte der lauwarmen Flüssigkeit auflösen. Etwa ein Drittel des Mehls in eine Schüssel sieben und die Hefelösung untermischen. Die Schüssel abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Das restliche Mehl dazusieben, etwas Salz einstreuen, nach und nach die restliche Flüssigkeit einrühren und den Teig mit einem Holzlöffel schlagen, bis ein dickflüssiger Brei entsteht. Erneut zudecken und an einem warmen Ort mindestens zwei Stunden gehen lassen, bis der Teig das Doppelte seines Volumens erreicht hat und an der Oberfläche Bläschen wirft. Wer Zeit hat, kann den Teig bis zu sechs Stunden gehen lassen, dadurch wird das Gebäck noch lockerer.

In einem tiefen Topf oder einer Fritteuse soviel Öl auf 180 Grad Celsius erhitzen, dass die Hefebällchen bequem darin schwimmen können. Mit einem kalt abgespülten Esslöffel vom Teig etwas Masse abnehmen und in das Öl gleiten lassen.Geübte Bäcker geben einen Esslöffel Teig in die angefeuchtete linke Handfläche, schließen die Hand zur Faust und drücken dadurch den Teig nach oben hinaus. Mit einem angefeuchteten Löffel, den sie in der rechten Hand halten, nehmen sie das Teigstück ab und lassen es ins heiße Öl gleiten Nach jedem Bällchen den Löffel erneut mit Wasser benetzen.
                                   
 
 
 Nicht zu viele Bällchen gleichzeitig im Öl ausbacken und diese während des Backens ständig umrühren, damit sie nicht aneinander kleben!

Sobald die Honigbällchen goldbraun gebacken sind, mit einem Schaumlöffel aus dem Öl heben, etwas abtropfen lassen und zum Entfetten kurz auf Küchenpapier legen.

Die noch warmen Kugeln auf einer Platte anrichten, mit Honig übergießen, mit Zimt bestäuben und mit den gehackten Walnusskernen bestreuen.